Vegane Chocolate Chip Kekse

Wie sagte das Krümelmonster doch einst: "Ein Freund ist jemand, mit dem man den letzten Keks teilen kann." Wenn du diese weichen, veganen Chocolate Chip Cookies aber selbst zu Hause backst, dauert es lange bis du beim letzten Keks angelangt bist. Die weihnachtliche Vorratsdose wird sich freuen jetzt schon aus dem Schrank geholt zu werden! Bevor wir hier aber jetzt einen Roman verfassen, halten wir uns kurz, denn dieses Rezept ist super einfach und du musst gar nicht viel mehr machen, als alle Zutaten miteinander zu verrühren und die Kekse dann zu backen.

Dickes Plus: Dein Zuhause riecht danach absolut köstlich und da es sich bei Chocolate Chip Cookies um ein zeitloses Rezept eignet, kannst du diese deinen Freunden (und dir selbst) auch zu wärmeren Jahreszeiten vorsetzen. Heiß und frisch aus dem Ofen, zu einer warmen Tasse Hafermilch Kakao, schmecken sie natürlich am allerbesten. Jetzt aber ran an den Rührbesen!


Das brauchst du dafür:

  • 120g Zucker
  • 20g Vanillezucker
  • 180g braunen Zucker
  • 1tl Salz
  • 8g Backpulver
  • 40g gemahlene Mandeln
  • 280g Weizenmehl
  • 8EL Haferdrink aus Oat Base
  • 200g Zartbitter Schokoladendrops
  • 250g Margarine

 

Und so geht’s:

  1. Heize deinen Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vor.
  2. Verwende einen Rührbesen, um alle Zutaten miteinander zu vermischen.
  3. Nun gibst du kleine Klekse des Keksteigs auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
  4. Backe die Kekse ca. 10min. lang - wenn du sie aus dem Ofen heraus nimmst, sollten sie noch weich sein (Vorsicht: Lange abkühlen lassen, bevor du sie von dem Blech entfernst. Sie sollten außen ein wenig kross sein und innen schön weich.
  5. Fertig!