Vegane Käse-Makkaroni

Das sind die besten, veganen Käse-Makkaroni die du je essen wirst: Cremig, cheesy, lecker und noch dazu halbwegs gesund. Bei diesem Rezept verwenden wir nämlich keinen veganen Käse (den kannst du aber natürlich auch noch hinzufügen), sondern unsere Oat Base und eingeweichte Cashews für die ultimative Cremigkeit. Dazu Hefeflocken, für einen käsigen Geschmack und eine Kombination aus Gewürzen für das gewisse Etwas. Das Beste daran? Die Sauce ist ruckzuck fertig und hält sich im Kühlschrank auch noch einige Tage! Wenn du dich also gerade nach leckerem, veganem Comfort Food sehnst und es schnell gehen muss, dann schwing dich an deinen Mixer und koche dir dieses leckere Gericht!

Das brauchst du dafür:

• 500g Makkaroni 

• 100g Cashews

• 3 EL Oat Base

• 400ml heißes Nudelwasser

• 100ml Haferdrink aus Oat Base

• 1 Speisezwiebel

• 1 EL Sonnenblumenöl

• 3 EL Würzhefeflocken

• 1 TL Salz

• 1 EL Gemüsebrühe

• 1 TL Kurkuma

• 1/2 TL Weisser Pfeffer

• Prise Muskatnusspulver

Optional:

• 1 Block Räuchertofu

So geht's:

1. Nudelwasser aufsetzen, salzen und die Makkaroni nach Packungsanweisung kochen.

2. Das Nudelwasser in einen Topf abgießen und die Cashews für mindestens 15min. darin einweichen.

3. In einem Mixer 400ml Nudelwasser, die Cashews, Oat Base, Hefeflocken, Salz, Gemüsebrühe, Kurkuma, Muskatnusspulver und weissen Pfeffer so lange mixen, bis eine cremige Sauce entsteht.

4. Etwas Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitzen und eine kleingeschnittene Speisezwiebel darin anbraten. (Optional: Einen Räuchertofu in kleine Würfel schneiden und ebenfalls anbraten)

5. Die Sauce zu den Zwiebeln gießen und immer wieder gut umrühren, bis sie durch das Erhitzen etwas angedickt ist.

6. Die Nudeln hinzufügen und gut umrühren. Anschließend mit 100ml Haferdrink abschmecken.

7. Nach Wunsch mit frischen Kräutern garnieren & servieren.

8. Guten Appetit!